Jahresende am Rhein

Ende Dezember 2013, Sonntag.
Nebel hing bis in den Nachmittag hinein über der Stadt.
Der Rheinwald und Rheinhafen waren völlig verlassen.
Gespenstische Stille. Totes Holz. Klamme, feuchte Kälte.
Man konnte jeden Tautropfen fallen hören.